Eine Herbstwanderung in Leudal (Niederlande)

Sie kennen sich in unserer Gegend bereits gut aus und möchte einmal etwas Abwechslung bei Ihren Spaziergängen erleben? Dann habe ich, wie ich meine, eine wundervolle, alternative Strecke für Sie.

Entlang der Flüsschen Tungelroysebeek und Zelsterbeek schlängelt sich der Premiumwanderweg des Naturparks Maas-Schwalm-Nette, „Het Leudal“, durch eine beeindruckende Auenlandschaft. Hier ist alles Natur pur! Nichts wird weggeräumt, alles kann so wachsen wie es will. Lediglich der Weg wird freigehalten. Da dieses bereits seit mehr als zehn Jahren so gehandhabt wird, ist hier ein einzigartiger Lebensraum für selten Pflanzen und Tiere entstanden.

Der gesamte ausgeschilderte Weg ist ca. 14,6 Kilometer lang. Das gute an diesem Weg und besonders zu dieser Jahreszeit, wo es ab ca. 16.30 Uhr schon zu dunkel für einen Spaziergang wird, ist, dass man hier auf ca. sechs Kilometer abkürzen und dabei gleichzeitig den schönsten Abschnitt des Weges erleben kann.

Starten sollten Sie am Parkplatz des Besucherzentrums des Leudal Museums: Roggelsweg 58,  6801 NP Haelen , Niederlande (siehe HIER). Den Einstieg in den Weg sollten Sie neben der Wassermühle, die zur Stromerzeugung genutzt wird, beginnen. Hierzu müssen Sie ein kleines Tor öffnen, welches Mountainbikern den Zugang zum Weg versperren soll.

Folgen Sie nun den Schildern mit blauem Grund und weißem W mit dem Zusatz Het Leudal. Nach ca. sechs Kilometern verweist ein Schild des Naturparks auf das Restaurant „St.Elisabeth’s Hof“, dem Sie folgen sollten. So kommen Sie wieder zurück zum Startpunkt und zum Parkplatz.

Das Restaurant ist unter der Woche bis auf den Mittwoch täglich bis 18.00 Uhr, ab Freitag das ganze Wochenende bis 21.00 Uhr, geöffnet (siehe HIER).

Die Wege sind zu dieser Jahreszeit oft recht schlammig; Sie sollten daher entsprechendes Schuhwerk tragen, auch ein Wanderstab zum Abstützen auf den zum Teil recht steilen aber sehr kurzen Passagen kann hilfreich sein.

Matthias Dumpf für

Hinweise: Für die Richtigkeit und Aktualität der obigen Angaben übernehmen wir keine Gewähr.
Sämtliche hier veröffentlichen Fotos und Videos wurden von uns selbst privat aufgenommen oder der Bildagentur „123RF“ entnommen und sind lizensfrei.
Sofern nicht anders angegeben, liegen alle Rechte am Text bei „Venekoten-Info“.